Beiträge von Martin_Affinity

    Um zwei Bilder z. B. horizontal ineinander verlaufen zu lassen, verwendet legt man eine Maske für die erste Ebene an und legt dann auf diese Maske einen Verlauf. Die Endpunkte des Verlaufswerden über die "Farbfelder" eingefärbt: Schwarz bedeutet maximale Transparenz, Weiß null Transparenz der betroffenen Ebene.

    Wenn ich jedoch nachträglich den Verlauf ändern will, also z. B. die Position des Übergangs, kann ich zwar in die Maske klicken, aber den Verlauf nicht bearbeiten - ich muss ihn komplett neu aufziehen. Eine nachträgliche Feinjustage würde die Arbeit oft sehr erleichtern.


    Ich habe zu diesem Problem länger gesucht und folgendes Video gefunden:



    Der Trick besteht darin, zuerst über die Ebene ein Rechteck zu ziehen, dessen Farbe egal ist. Auf das Rechteck wird nun der Verlauf gezogen. Jedoch werden die Endpunkte des Verlaufs nicht über die "Farbfelder" eingefärbt, auch hier die Farbe nämlich egal. Entscheidend ist die Einstellung der Deckkraft der Endpunkte, welche dann die Transparenz festlegt. Das Rechteck wird nun als Maske an die Ebene angefügt, also so, dass der kleine senkrechte Balken beim Anfügen erscheint. Immer wenn wir nun in die Maske klicken, haben wir den bearbeitbaren Verlauf vor uns (sollte er mal nicht zu sehen sein, auf's Verlaufswerkzeug klicken, und er erscheint).


    Eine Einschränkung scheint Methode zwei aber zu haben: Man kann diese "Pseudo-Maske" nicht mit dem Malpinsel verändern, sondern nur den Verlauf justieren. Bei der der ersten Methode kann man im Gegensatz dazu mit dem Malpinsel - schwarz oder weiß - zusätzliche Maskierungen aufbringen oder Maskierungen entfernen.

    Cooles Bild!

    Wie hast du dann den Rüssel "sauber" bekommen?
    Meine Erfahrung ist, dass der Auswahlpinsel zum Freistellen kontrastreicher Bereiche (Himmel z. B.) sehr gut ist. Das Freistellen mit Zeichenstift und der Verfeinerung mit dem Knotenwerkzeug dauert zwar deutlich länger, liefert aber dann exakt das Ergebnis, das man haben will.

    Es kostete etwas Überwindung sich damit zu beschäftigen, aber mir hat dieses Video von Chris P. Williams sehr geholfen:

    Zeichenstift- und Knotenwerkzeug


    Der Schatten müsste eigentlich an der Kante zum Fußboden etwas "geknickt" werden, oder? Hat da noch jemand einen Tip?

    Gruß

    Martin