Beiträge von Ruhrie

    Ist der Schreibfehler, den du meinst, der fehlende Akut über dem letzten e (dass also "Cafe" statt "Café" geschrieben wurde)?

    Nein, meine ich nicht. Cafe wäre für mich auch schon eingedeutscht.

    Der Fehler ist eindeutig, aber nicht so leicht zu sehen - sonst hätte man den wohl schon früher entdeckt.

    Hier mal ein "beklopptes Schild" der anderen Art - und ein Rätsel:

    Hab ich in Pfronten beim Pilsken trinken gesehen. Es hing schon zig Jahre dort und keiner hat der Schreibfehler entdeckt.

    Habt Ihr ihn gesehen?


    Übrigens, als ich den Wirt lachend darauf aufmerksam gemacht hatte, gab es Freibier!

    Hallo an alle, die schon mit der regulären Version von 1.7 AP arbeiten.


    Scheinbar wurde die finale Version etwas voreilig veröffentlicht. Wer bei Affinity angemeldet ist sollte laut Serif (wenn ich es richtig verstanden habe) auf die neuste Beta zurückgreifen !!!

    Habe nicht den Eindruck, dass da voreilige gearbeitet wurde. Die 1.7 war recht lange als Beta unterwegs. Es ist leider oft so, dass Betatester nur die neueste Version haben wollen und nicht wirklich testen.

    Es scheint so, dass nach der Veröffentlichung einige spezielle Probleme aufgetaucht sind, die Serif auch benennt. Es wird empfohlen, auf die neue Beta umzusteigen, wenn man von einem dieser Probleme betroffen ist (das sind wohl nicht alle).

    Die Beta überschreibt die 1.7 nicht, läuft also parallel.

    • Behoben: langsame Entwicklungsgeschwindigkeiten
    • Sporadischer Absturz mit HSL-Reichweitensteuerung behoben
    • Die Begrenzung der Schatten-Lichter-Effekte wurde entfernt
    • Vermeiden Sie übermäßige Schatten und verwaschene Glanzlichter
    • Neue Kurve für Hervorhebungsfilter für begrenzte Pixelformate
    • Ordnen Sie die Schieberegler für Schatten und Lichter neu zu
    • Vermeiden Sie komischen Weißabgleich bei einigen alten Sony-Kameras
    • Behobenes Hängen beim Scrollen durch das Slices-Panel
    • Fehler behoben: Benutzerdefinierte Panelhöhe wurde beim Start der App zurückgesetzt
    • Die Auswahl der Verlaufsfarbe wurde korrigiert und das Popup sofort geschlossen
    • Reduzierte Dateigröße beim Starten von einem Bild
    • Auswahländerungen während der Vorschau des Entrauschungsfilters zulassen
    • Absturz beim Hinzufügen von Maskenknoten (über Assistenten) bei aktivierter Schnellmaske behoben
    • Absturz beim Drücken von Esc während eines Floating Panel Drag behoben
    • Der Größenänderungsgreifer wurde entfernt, wenn die Statusleiste sichtbar ist
    • Doppelklick zum Zuweisen / Konvertieren von Profilen hinzugefügt

    (Maschinenübersetzung)

    Und woher soll der Support wissen, dass man es mit keinem unerfahrenen Anwender zu tun hat? ;) Frag mal Menschen, die im Support arbeiten, mit wie vielen Idioten sie es da zu tun haben.

    Also mal in aller Ruhe. Nicht immer der der Anwender der blöde. Hier haben wir es leider mit einem Callcenter zu tun (der übrigens immer Oleksandr heißt auch wenn er im Urlaub ist und jemand anders antwortet) , die einen gewissen Katalog an Aufgabenvorstellungen haben und sich den Rest aus dem Internet holen. Ich hab jetzt seit einigen Monaten mit denen zu tun. und hab dann auch die Stelle im Internet gefunden, die dort auch als Ratsuche verwendet wird. Nur leider sind dem Callcenter die Zusammenhänge nicht wirklich klar und ich wurde manchmal auf die seltsamsten Bahnen geschickt. Die Kommunikation bestand aus mind. 30 Emails (seit Dezember 2018), auch mit Vorschlägen und Gedanken meinerseits. Es kam eine Zeit, da hatte jede Email von Skylum nichts mit meinen Antworten oder Gedanken zu tun.

    Warum die nicht davon ausgehen konnten, dass ich meinen Monitor nicht eingeschaltet habe (blödes Beispiel übrigens) hängt u.a. damit zusammen, dass wir uns über ziemliche Interna ausgetauscht haben. Außerdem sind meine ersten Probleme bereits als Lösungen in die daruf folgendn Updates eingeflossen.

    Aber hier ein Beispiel für die "untadelige" Qualität des Callcenters: "Bitte löschen Sie Luminar Flex zunächst. Löschen Sie dann Ihre Registry." Ich habe aber nicht die geringste Lust, diese unseligen Dialoge hier alle wiederzugeben.

    Fazit: Jedesmal (der Fehler trat bei 2 verschiedenen Programmen von Skylum auf, aber bei keinem einzigen anderen Programm) wenn die wirklich nicht mehr weiter wussten, haben die den Vorgang an die QA-Abteilung weitergegeben. Und die hat schon am nächsten Tag mitgeteilt, dass das Problem bekannt sei, es aber noch keine Lösung gäbe. Man will mich aber bei bei beiden Programmen informieren, wenn sich an diesem Status etwas ändert.

    Übrigens, auch in meinem Beruf könnte ich davon ausgehen, dass alle meine Kunden irgendwie blöd sind. Nur hätte ich es dann sicher nicht bis zur Rente geschafft.