leobold's Affinity-Designer Garage

  • Etwas Neues mit dem A-Designer


    Das Dokument ist in metrischer Einstellung (mm).


    Die Idee kam , als ich aus einem Kreis von 120x120mm über Strg+J minus 0,5mm viele Kreise nach innen erzeugen wollte.

    Die kleiner werdenden Kreise hielten den Abstand von 0,5mm nicht bei.

    Da scheint AD schlapp zu machen. Schade.

    Also händisch alle Kreise nachkorrigieren.


    Diese hatte ich dann frei Schnautze in Gruppen gepackt und durch eine Leerrille getrennt.

    Das Label war einfach. Zentrisch ausrichten und mit irgendeinem Text bestücken und ein Logo einfügen.


    Aber irgendwas fehlte im Bild, es war zu nackt.

    Um das Bild zu füllen, habe ich ein paar fühere Übungen mit AD eingefügt.

    Um diese dann plastischer darzustellen, mußte ich mit Licht und Schatten spielen.

    Aus den Vorlagen Schattenrisse zu erstellen ist einfach.


    Diese dann noch passent zurechtschneiden um den richtigen Effekt zu erreichen, ist nur noch eine Spielerei.

    Fertig.


    Wer noch Fragen haben sollte, kann sich melden.



    Gruß, leobold

  • Die Rillen kommen sehr realistisch rüber, sogar mit Lichtreflexionen, eine Art Streulicht. Denke dies ist eine kleine optische Täuschung die das Auge uns vorspielt. Lineal, Füller und Beistift sehen famos aus, einzig beim Zirkel hätte ich Chromglanz erwartet.

  • Hallo, Leobold,


    Du hast wirklich gute Arbeit auf der Platte geleistet und das Hinzufügen der anderen Objekte bringt noch mehr Interesse in das Ganze.

    Es erinnerte mich an eine Platte, die ich 2017 gemacht habe, alles war einfacher als deine, das Label und die Rillen (ich hatte nur einen Track pro Seite gemacht) und es sieht neben deiner blass aus.

    Ich habe es gefunden und nur den Titel auf dem Label angepasst, um es hier zu veröffentlichen.

    Ich hatte natürlich das Problem mit den konzentrischen Kreisen, die gezwungen waren, die Größe mit jedem neuen Kreis zu ändern, ein echter Schmerz! Ich hatte ursprünglich daran gedacht, eine Spirale zu machen (wie um das Etikett herum), aber es war noch schmerzhafter als konzentrische Kreise.


    Mit freundlichen Grüßen.

  • Etwas Neues aus meinem Designer-Malkasten.


    Durch einige Komentare zu "Smilies aktivieren unter Win10" kam mir diese Idee, einen Eigenen zu erstellen.


    Nach dem Baukastensystem aus einzelner Komponeten aus meiner Sammlung, habe ich sie zueinander angepaßt und zusammengefügt.

    Jetzt habe ich einen virtuellen Vertreter, der von Zeit zu Zeit meine Meinung äußern wird.

    Bilder sagen mehr als Worte.



    Grüsse, leobold

  • Dein Smileys ist dir gut gelungen. Vor allem die Details auf der Krawatte. Bin schon gespannt, welche Smileys dir noch einfallen. :thumbup::)

  • BR38

    Danke für dein Kompliment.

    Für weitere habe ich schon ein paar Ideen, es wird aber etwas dauern.


    Chaoswolf

    Auch dir ein Danke.

    Durch dich habe ich das Wort Heterochromie kennengelernt. Ich hatte es noch nie gelesen, geschweige gehört.


    Last but not least, auch ein Danke an die Anderen, die den "Gefällt mir" gewählt.


    Es können alle die wollen, mitmachen. Für eine lustige interene Smiley-Sammlung.


    Grüsse, leobold

  • Hallo, Leobold,


    Nachdem ich deinen schönen Smiley gesehen hatte, suchte ich in meinem alten Computer nach denen, die ich vor einiger Zeit gezeichnet hatte.

    Ich hatte sie nicht kreisförmig, sondern in Form eines Eis gemacht und ich hatte nicht vor, sie eines Tages jemandem zu zeigen, noch hatte ich andere erschaffen, weil ich mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden war.


    Grüsse

  • BR38


    So isset, Norbert.

    Ich bin ein 50er Jahrgang und habe die Flower-Power 2 1/2 Jahre in den 70er in Amsterdam miterlebt.

    Auf unserem Kontinet schwappe sie etwas später rüber.

    Es war eine geile Zeit und mit viel geiler Musik, die ich heute noch bevorzuge.


    Grüße

  • Ich bin dem A-Designern (2D) etwas untreu geworden und habe mich mal ca. 2 Monate mit Blender 2.81, (3D) befaßt.

    Es war und ist immer noch eine interessante Erfahrung für mich.

    Über You-Tube findet man viele Tuts.

    Leider ist die Mehrzahl von ihnen in englisch.

    Viele von diesen legen ein Quickstep hin, dem man nicht richtig folgen kann.

    Pick euch die raus, denen ihr folgen könnt, klickt auf dem Namen des Verfassers unter dem Video und verfolgt ihm auf seinem Cannel.

    So habe ich Blender 2.81 verstehen gelernt.


    Hier ist etwas im Low Poly-Design.

    Eine Reise ins Unbekannte




    Grüsse, leobold