Sci-Fi Generator Halle

  • Momentan baue ich mir einen futuristischen Generator mit Blender. Daran arbeite ich immer mal wieder weiter, somit ein WIP = Work in progress.

    Die Plattform und der Plattformkopf mit der Fusionsgeneratorkugel ist schon mal fertig. Wände und weiteres Inventar folgen später ...

    Hier schon mal eine erste Ansicht.


  • An UWE-ENTERPRISE

    TERRA


    Ab wann sind euere neuen Generatoren lieferbar?

    Wir spielen mit dem Gedanken; aus Umweltschutzgründen , selbst hier im All ; unsere Versorgung umweltfreundlicher umzustellen.


    Können Sie uns einen Kostenvoranschlag zukommen lassen?

    Included der zukünfigt anfallenden Entsorgungskosten.



    Wir zahlen in Sternenstaub. :D :D


    Hochachtungsvoll

    Die Sternenwanderer

  • In ein paar Wochen sind die ersten fertig und können in deine Space Station :thumbup: eingebaut werden.


    Hm, Kostenvoranschlag ist schwierig. Sagen wir eine Hand wäscht die andere. Ich liefere die Generatoren und du lieferst Rohstoffe, die wir hier auf Titan so dringend brauchen! ;)

  • An UWE-ENTERPICE


    Euer Generator kam zu richtigen Zeitpunkt.

    Unser Alter stand kurz vor dem Kollaps und wir fuhren nur noch auf Sparflamme.

    Für Upgrades sind wir offen, speziell für den Androiden. X(

    Er schaltet und waltet wie er will. X(X(




    Hochachtundsvoll

    Die Sternenwanderer ^^^^

  • Respekt Uwe!

    Gefällt mir sehr gut. Einige "Gebrauchsspuren" vielleicht noch?

    Lächeln ist eine Kurve, die alles wieder gerade biegen kann!

    Meine Bilder/Grafiken dürfen NICHT kopiert und/oder bearbeitet ec. werden!

  • Charly

    Immer her mit Anregeungen! Da muss ich mich demnächst definitiv mit beschäftigen. Das kommt automatisch, wenn ich ich Modelle als obj oder fbx exportieren möchte. Zwar kann man in Blender sich die tollsten Materialien mit Hilfe des Node Editors zusammen bauen. Beim Export wird aber nur die Grundfarbe, metallischer Glanz mitgenommen. Sachen wie Glas, Displacement, Bump, Noise etc. gehen verloren. Ergo bleibt hier nur der Weg über Image Texturen, Normal Maps um z.B. Bump Strukturen auch mitzunehmen. Eine Erkenntnis, die mir erst vor paar Tagen bewusst wurde.

    Du arbeitest schon sehr lange mit C4D und solche Grundlagen sind für die dich schon selbstverständlich, wie das morgentliche Frühstücksei. Da möchte ich auch hinkommen.


    Ich denke hier an z.B. eine Lack- oder Metaloberfläche mit Gebrauchsspuren (Kratzer, Flecken, Rost). Wennn ich eine solche Image-Textur auf einen Quader, Würfel lege, erscheint sie auf allen Seiten gleichmässig verteit. Nur frage ich mich, wie man mehr Kratzer, Abplatzungen an die Kanten bekommt. Dies sieht man sehr oft an Robotern, Sci-Fi Modellen etc. Wie machst du sowas mit C4D?

  • Grundsätzlich kann man "Schmutz" Texturen in den Alpha Kanal legen.

    Für Abplatzungen an den Kanten ec. kann man mit Vertex-Maps arbeiten oder

    die Ambiente Occlusion in Gegenrichtung einstellen (sehr verkürzt erklärt).


    Es gibt aber zB. auf der Webseite "Substance Share" freie Shader zum downloaden

    wobei ich aber nicht weiß, ob diese auch in Blender verwendbar sind.


    https://share.substance3d.com/ (Anmeldung erforderlich)

    Lächeln ist eine Kurve, die alles wieder gerade biegen kann!

    Meine Bilder/Grafiken dürfen NICHT kopiert und/oder bearbeitet ec. werden!