• Ein lachendes und tränendes Auge. Muss hierbei an die gravierende Mietwucher und skrupelosen Makler in den Ballungszentren denken. Immer mehr, vorwiegend ältere Menschen (mit kleiner Rente) wohnen mittlerweile auf dem Campingplatz. Auch der Postbote kennt sich dort gut aus. Auf youtube habe ich neulich einen Beitrag von der Feuerwehr/Rettungsdienst Berlin Neukölln gesehen. Typischer Fall: Nachts um halb drei gabeln sie einen Rentner im Bushäuschen auf. Er kann nicht mehr laufen, da an Atrose erkrankt. Im weiteren Gespräch stellt sich heraus, das seine Mietwohnung unter seinem Hintern verkauft wurde und ihm wegen Eigenbedarf gekündigt wurde. Früher hat er als Radio- und Fernsehelektroniker gearbeitet. Eine andere bezahlbare Wohnung konnte er nicht finden.


    So landen Leute auf der Straße und unsere Regierung schaut tatenlos zu! :cursing: